Aufsichtsrat

Dem Aufsichtsrat obliegen folgende Aufgaben:

  • die Überwachung der Geschäftstätigkeit;
  • die Beschlussfassung über die Höhe und Verwendung der Sicherheitsrücklage gemäß § 6 Abs. 3 S. 2 und 3;
  • die Prüfung der Rechnungsabschlüsse;
  • die Erteilung von Richtlinien für die Kapitalanlage des Versorgungswerkes;
  • die Bestellung und Abberufung der Geschäftsführung;
  • die Beschlussfassung über das Ruhen der Tätigkeit eines Mitgliedes des Verwaltungsrates im Sinne des § 4 Abs. 5;
  • die Bestellung einer oder eines versicherungsmathematischen Sachverständigen und weiterer Sachverständiger gemäß § 4 Abs. 1, die den Verwaltungsrat beraten;
  • die Bestellung der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, die gemäß § 6 Abs. 5 den Jahresabschluss des Versorgungswerkes zu prüfen hat, wobei die Bestellung vor Ablauf des Geschäftsjahres erfolgen soll, auf das sich die Prüfungstätigkeit erstreckt sowie
  • die Entscheidung über die Höhe der Aufwandsentschädigungen für die Tätigkeit der Mitglieder der durch den Verwaltungsrat berufenen Arbeitsgruppen.

 

Den Vorsitz des Aufsichtsrates führt der Präsident der Zahnärztekammer. Dem Ausschuss gehören ferner der Vizepräsident der Zahnärztekammer als stellvertretender Vorsitzender, sechs gewählte zahnärztliche Mitglieder sowie ein juristischer Sachverständiger an.

 

Präsident Dr. Klaus Bartling,
Dortmund-Vorsitzender
Vizepräsident Jost Rieckesmann,
Bielefeld - stellvertr. Vorsitzender
Dr. Jürgen Kromer,
Minden
Dr. Helmut Kurz,
Münster
Dr. Jürgen Roßbach,
Lünen
Dr. Franz Schaltenberg,
Meschede
Dr. Markus Voß,
Senden
Rüdiger Winkelmann,
Espelkamp
RA Dr. Gerhard Rosler,
Meerbusch

Stellvertreter der zahnärztlichen Mitglieder:

Matthias Borkmann,
Coesfeld

Dr. Michael Sonntag,
Bochum

Dr. Gerhardus Kreyenborg,
Laer

Dr. Georg Schneider,
Lennestadt

Dr. Christian Pieper,
Münster

TOP